Donaunixe Isa ging auf Reisen


Ein Modell der Donaunixe Isa wurde neu erschaffen. Stellvertretend für die Donau-Perlen präsentierte der Markt Untergriesbach  auf der Donaugartenschau in Deggendorf diese Skulptur. Der Bildhauer Michael Lauss vollendete die von ihm aus uraltem ausgewählten Granit und edlen Eichenholz gefertigte Nixengestalt im Granitsteinbruch Haselberg bei Sonnen.

 

Start der Aktion war: Samstag der 23.08.2014


Liebliche "Nixenschwestern" begleiteten und umsorgten die prächtige, goldhaarige Nixe auf ihrer Reise nach Deggendorf. In der Form vollendet findet die Nixe, nach ihrem Aufenthalt in Deggendorf, dann ihre Heimat am bisherigen Nixenplatz in der Nähe des sagenumwobenen Jochensteinfelsen, in der Marktgemeinde Untergriesbach (Landkreis Passau).

Rückblick im April 2015: Nixe Isa tauchte auf ... zum Event "Rad Total im Donautal"
... Informationen zum Programm hier lesen

Ein kleiner Bilderbogen zur Aktion in Jochenstein, hier als pdf (7 MB)!

 

Was bisher alles geschah: Aufruf... "Nixe Isa möchte heim! Wie kommt sie nach Jochenstein? ... hier weiter lesen.

Rückschau mit Bilder zum Aktionstag am Samstag, 23.08.2014  in Deggendorf

Infotelefon zur Nixenaktion: 0 85 93 / 90 09 - 21

 

Nach dem Rücktransport von der Donaugartenschau in Deggendorf war die Donaunixe "abgetaucht".

 

Nach einem wohl verdienten "Winterschlaf", gesichert im Maschinenhaus der Donaukraftwerk Jochenstein nahm die Geschichte "Nixe Isa auf Reisen" ihr Happy End im April beim Rad Total 2015. 

Viele hunderte von Besuchern waren begeistert vom traumhaften Frühlingswetter und den vielen Aktionen rund um die liebliche Nixe Isa.  Gerne können auch Bildmotive auf Anfrage abgerufen werden!

Stand: 17. KW 2015

 

home